innologo2

Tagung der Allianz Ländlicher Raum

Das Thema der Digitalisierung trifft alle Lebensbereiche uns ist in aller Munde. In den meisten Fällen wird es vor allem mit städtischen Räumen und der Industrie erwähnt: Smart Cities und Industrie 4.0 sind bekannte Schlagworte. Welche Chancen und Risiken aber die Digitalisierung für ländliche Räume birgt und welche Herausforderungen hieraus für Kommunen und Wirtschaftsakteure resultieren, wurde im Rahmen der Tagung „Digitalisierung – Chancen und Risiken für ländliche Räume“ der Allianz Ländlicher Raum und des Vereins Wirtschaft in der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg e. V. am 24. April 2017 erörtert. Experten aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Forschung und Bildung, die aus ganz Deutschland anreisten, lieferten den rund 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmern spannende Diskussionen aus unterschiedlichen Perspektiven zu Smart Rural Areas.

Einige Vorträge stehen unter www.alr-niedersachsen.de zum Download bereit.

Vertreter der Allianz Ländlicher Raum und Christoph Meinecke, Geschäftsführer vom Verein Wirtschaft in der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg (2.v.l.) mit Staatssekretärin Birgit Honé (6.v.l) und einigen Referenten